Angewandte Diagnostik

Warum Diagnostik?

Ein alter Medizinerspruch besagt: "Vor die Therapie haben die Götter die Diagnose gesetzt." Erst wenn dem Heilpraktiker die Ursache der Erkrankung bekannt ist, kann er eine zielführende Behandlung beginnen. Zu diesem Zweck setze ich die Anamnese und die ganzheitliche Labor-Diagnostik ein.

Anamnese

Bei Ihrem Erstbesuch erstelle ich eine ausführliche Anamnese, in der alle Erkrankungen sowie Eingriffe und bereits durchgeführten Therapien erfaßt werden. Die Anamnese und weitere Untersuchungen wie z.B. Labor oder körperliche Untersuchungen bilden die Grundlage für eine individuelle Behandlung.
 

Laboruntersuchung

Bei der naturheilkundlichen Labor-Diagnostik werden Blut, Stuhl und Urin auf ihre Zusammensetzung hin im Labor untersucht. Diese Form der Diagnosestellung liefert sehr detaillierte Daten über den Gesundheitszustand eines Patienten. Auch läßt sich der Therapieerfolg sehr einfach durch eine Kontrolluntersuchung bestätigen. Die ganzheitliche Diagnose geht über die einfachen Standard Blutuntersuchungen weit hinaus. In der Naturheilkunde reicht es nicht aus zu wissen welcher Wert erhöht ist. Ganzheitlich gesehen geht es um das Erfassen der Ursache.
 
Quelle Biolabor Hemer
Beispiel Kreatinin:
Auch die Aussage dieses Wertes ist für sich allein betrachtet sehr dürftig. Eine umfangreichere Labordiagnose ist Voraussetzung für die Wahl der richtigen Therapie: Liegt eine echte Niereninsuffizienz vor oder sehe ich die Folge einer protein- bzw. purinüberschüssigen Ernährung (Harnstoff bzw. Harnsäure erhöht)? Wie weit ist der Prozess fortgeschritten? Reicht die Empfehlung an den Patienten, die tägliche Flüssigkeitszufuhr zu erhöhen und die Verordnung eines Tees? Oder steht der Patient kurz vor der Dialyse („Nierenbluten“, Anämie, Amylase erhöht)? Hier sind massivere Maßnahmen nötig. Oder sind’s gar nicht die Nieren sondern akute bakterielle Prozesse im Urogenital-Trakt (Entzündungswerte im hämatologischen Status, CRP erhöht)? Oder ist eine Muskel- bzw. Herzmuskelschwäche vorhanden (Gesamt-CK bzw. CK-MB erhöht), wodurch wiederum das Kreatinin reduziert wird und u. U. eine Nierenschwäche unerkannt bleibt!? Die Stoffwechselprofile beantworten alle diese Fragen!
Diagnostik - Naturheilpraxis Gaidies