Pneumatische Pulsationsmassage

Diese Pulsationsmassage unterscheidet sich vom herkömmlichen Schröpfen dadurch, dass ein intermittierender Unterdruck zur Behandlung genutzt wird. Durch den Aufbau eines Unterdruckes werden Gewebe und Muskeln einem Dehnreiz ausgesetzt, um sich gleich darauf wieder durch den Normaldruck zu entspannen. Dadurch kommt das Gewebe in Schwingung. Durch den ständigen Impulswechsel werden die betroffen Gewebeabschnitte intensiv bearbeitet.

Die Therapie sorgt für die Loslösung der angesammelten Stoffwechselschlacken und der Umweltschadstoffe, wodurch es zu einer spürbaren Entlastung des gesamten Gewebes kommt. Gleichzeitig werden körpereigene Vitalstoffe aktiviert und stehen dadurch dem Organismus für eine optimale Versorgung in der Heilungsphase zur Verfügung.

pneumatron®200 Gesundheitsflyer

Es handelt sich hierbei um ein nicht wissenschaftlich/schulmedizinisch anerkantes/bewiesenes Verfahren.